Sind die erstellten Anwendungen Web-Apps oder native Apps?

Simplifier-Applikationen sind Hybride Apps. Hybride Applikationen stellen wie der Name bereits ausdrückt eine Mischform aus Web App und nativer App dar. Ziel ist, die Vor- und Nachteile der beiden Varianten auszugleichen. Die Anwendung wird mit Webtechnologien entwickelt und in einem nativen Container ausgeführt. Diese Vorgehensweise ermöglicht es, plattformübergreifende Apps zu entwickeln, die für den Anwender nicht von nativen Apps zu unterscheiden sind. Anwendungslogik und Benutzeroberfläche werden anhand von aktuellen Webtechnologien wie HTML5, JavaScript und CSS 3 entwickelt.

Wie lange dauert es bis ich eine erstellte Anwendung auf einem mobilen Endgerät ansehen und testen kann?

Eine Vorschau auf einem beliebigen, mobilen Endgerät ist bereits nach wenigen Sekunden möglich. Live-Preview Dank unserer Live-Preview kann eine Anwendung bereits in der Entwicklung jederzeit auf jedem beliebigen Endgerät angezeigt werden, und das ganze kabellos und in Echtzeit! Dank dieser einzigartige Funktion sind nachträgliche Anpassungen Geschichte, wodurch Ihre Anwendungen deutlich schneller fertiggestellt werden. In der Live-Preview ist allerdings nur die visuelle Überprüfung möglich. Um eine App auch hinsichtlich der verwendeten Funktionen zu überprüfen ist ein Deployment der Anwendung nötig. Die dann erstellte Anwendung kann im Anschluss sofort im Simplifier Mobile Client getestet und genutzt werden. Moblie Client Im Simplifier Mobile Client wird jede App direkt nach dem Deployment angezeigt und kann ausgeführt werden. Dank dem App-in-App Konzept fallen lange Wartezeiten auf Freigaben wie sie in den gängigen App-Stores vorhanden sind, sollständig weg. Hierdurch ist es Ihenn möglich geplante Änderungen oder Fehlerbehebungen zeitnah zu veröffentlichen. Mobile Client Download

Ist Simplifier eine Middleware?

Nein, Simplifier ist deutlich mehr. Neben der klassischen Aufgabe der Informationsintegration einer Middleware bietet Simpifier noch die Prozessintegration  sowie die Personenintegration. Zudem existiert eine Rollen- und Berechtigungsschicht sowie eine Governanceschicht. Vor allem aber ist Simplifier eine Plattform um Applikationen zu erstellen.

Wofür brauche ich Low-Code und was sind die Vorteile davon?

Bei „Low-Code“ handelt es sich um eine Entwicklungsumgebung für Software, die einfach übersetzt auf „wenig Code“ – wenig Programmierung – basiert. Das hat zur Folge, dass Anwendungen wesentlich schneller und dadurch einfacher und kostengünstiger erstellt werden können. Low-Code befähigt Anwender ohne Programmierkenntnisse, bei der Erstellung von Unternehmensanwendungen mitzuwirken. Dies wird ermöglicht, indem wie bei einem Baukasten vorgefertigte Elemente zur Verfügung stehen, und so z.B. ein Button über einen einfachen Klick in eine Anwendung hinzugefügt werden kann. Der dazugehörige Programmcode wird im Hintergrund automatisch und standardisiert erzeugt. Ähnlich einfach ist dank grafischer Benutzeroberfläche die Visualisierung von Prozesslogiken, Datenbankschemata, Benutzerverwaltung usw. Weiterführende Informationen zum Thema Low-Code können Sie hier erfahren: Der Low-Code Ansatz Downloads zum Thema "Low-Code" Whitepaper Low-Code-Plattformen eBook Low-Code Entwicklung Webinar Warum Sie sich gerade jetzt für Low-Code entscheiden sollten.

Kann ich Simplifier in der Cloud oder onPremise installieren?

Ja, beides ist möglich. Sie können selbst entscheiden wo Sie Simplifier laufen lassen möchten. onPremise Installation:Sie können Simplifier auf Ihrem lokalen Rechner zur Entwicklung und zum Testen oder auf einem von Ihnen selbst konfigurierten Server einsetzen. Bitte beachten Sie bei einer onPremise-Installation die entsprechenden Systemvoraussetzungen. Cloud-Installation:Nutzen Sie Simplifier in der Simplifier-Cloud oder auf anderen Cloud Foundry-basierten Plattformen wie beispielsweise:

Kontakt
Kontakt