Vorteile beim Low-Code-Einsatz

Maßnahmen und Auswirkungen

Das bedeutet Low-Code beim konkreten Einsatz

Sie wissen es auch: beim Thema Applikationsentwicklung führt in Zukunft kein Weg an Low-Code vorbei – Folglich müssen Sie sich dem Thema stellen. Fakt ist, von der Technologie profitieren nicht nur einzelne Personen, sondern ganze Bereiche und langfristig das gesamte Unternehmen. Es sind jedoch wichtige Schritte notwendig, um Low-Code erfolgreich in Ihrem Unternehmen einzuführen.

Neben der Etablierung der Technologie selbst müssen vor allem die Ansätze zur Prozessoptimierung betrachtet und gegebenenfalls überarbeitet werden. Vor allem aber ist eine Änderung des eigenen Mindsets der involvierten Personen nötig, um von den vielen Vorteilen zu profitieren. Low-Code bringt Veränderungen ins Unternehmen – in Ihre IT und in Ihre Fachabteilungen. Stellen Sie sich der Aufgabe.

Auswirkungen für Ihr Unternehmen

Digitalisieren Sie Ihr gesamtes Unternehmen nachhaltig, führen Sie die IT und die Fachbereiche näher zusammen und etablieren Sie problemlos Ihre Citizen-Development-Strategie – es kann nicht einfacher sein als mit Low-Code.

mehr erfahren

Auswirkungen für Ihre IT-Abteilung

Die komplette Hoheit über alle zukünftig erstellten Applikationen ist mit einer Low-Code Plattform garantiert. Kontrollieren Sie mit ihrer IT den kompletten Application Lifecycle und profitieren sie langfristig vom Einsatz der Plattform.

mehr erfahren

Auswirkungen für Ihre Fachabteilungen

Die meisten Veränderungen und Chancen ergeben sich mit Low-Code für die Fachbereiche. Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich und ihr Prozess Know-How aktiv in die App Erstellung einzubringen und so Innovationen eigenständig voranzutreiben.

mehr erfahren

Interview: So gelingt die digitale Transformation mit Low-Code

Auswirkungen für Ihr Unternehmen

Der Einsatz einer Low-Code-Plattform sollte sich nicht auf einzelne Bereiche eines Unternehmens beschränken. Der Sinn einer solchen Plattform ist es, diese abteilungsübergreifend einzusetzen und damit den gesamten Digitalisierungsprozess im Unternehmen voranzutreiben.

Üblicherweise wird eine Low-Code-Plattform neben der IT zu Beginn nur in wenigen anderen Abteilungen etabliert. Aus ökonomischen wie auch strategischen Gründen macht es jedoch Sinn, die Technologie langfristig unternehmensweit über alle Bereiche auszurollen.

Das sagen Unternehmensverantwortliche Entscheider über Simplifier:

„Mit Simplifier haben wir uns für eine Low-Code-Plattform entschieden, die optimal zu unseren Bedürfnissen passt und uns nachhaltig bei der Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie unterstützt.“

Dr. Tobias Lührig | CEO, Bischof + Klein SE & Co. KG

„Wir haben uns für Simplifier entschieden, wodurch wir vollkommen andere und neue Möglichkeiten erhalten, um für unsere Kunden notwendige integrierte Anwendungen effizient umzusetzen.“

Thomas Weimar | Senior Manager Asset Management, BTC AG

„Die Anwendung auf der Low-Code-Plattform Simplifier ist ein Baustein im Rahmen einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie rund um die Daten unserer Maschinen.“

Tobias Reissmann | CEO, XENON Automatisierungstechnik GmbH

Das müssen Sie tun

  • Sprechen Sie mit allen wichtigen Stakeholdern und erfragen Sie frühzeitig Interessen, klären Sie Verantwortlichkeiten und legen Sie Richtlinien für die Nutzung fest

  • Schaffen Sie Grundlagen für eine erfolgreiche Etablierung einer Citizen-Development-Strategie

  • Verschaffen Sie Ihren Mitarbeitern Freiheiten und stellen Sie ihnen die nötige Zeit zur Verfügung, um sich mit der Low-Code-Plattform vertraut zu machen – Zeit für das Enabling in Form von Onboarding Sessions, Workshops und Trainings.

  • Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter neue Wege zu gehen und machen Sie sie neugierig auf die erweiterten Möglichkeiten, die sich durch die Low-Code-Plattform ergeben (digitaler Mindset-Change)

Das haben Sie davon

  • Sie sichern ein einheitliches Vorgehen im Digitalisierungsprozess auf Basis einer einzigen Plattform

  • Sie erreichen eine höhere Zufriedenheit bei Ihren Kunden und Mitarbeitern und erhöhen die Motivation innerhalb der Teams

  • Sie schaffen eine deutlich verbesserte, abteilungsübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit

  • Sie treiben die Digitalisierung nachhaltig voran, wodurch Sie die Effizienz Ihres Unternehmens steigern und den Erfolg langfristig sichern

  • Durch eine agilere Arbeitsweise und flexiblere Möglichkeiten, die Ihr Unternehmen mit einer Low-Code Plattform erhält, wird es widerstandsfähig gegen äußere Einwirkungen und Marktveränderungen, die ein rasches Handeln erfordern.

Weiterführende Informationen für Ihr Unternehmen

Unternehmen, die bereits vom Einsatz der Low-Code Plattform Simplifier profitieren

Südzucker
Siemens
Rheinenergie
Viessmann
EWE
Roche
Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH
Palfinger
Weinig Group
Bischof + Klein
Brückner Maschinenbau
mtu
preh
Eurimpharm
KHS

Auswirkungen für Ihre IT-Abteilung

Die IT-Abteilung wird häufig als der Flaschenhals der Digitalisierung bezeichnet. Grund hierfür ist nicht etwa die mangelnde Motivation oder die Fähigkeit der Mitarbeiter, sondern vielmehr die begrenzten Ressourcen in Kombination mit den ständig steigenden Anforderungen. Dieses Problem kennt jedes Unternehmen. Low-Code Plattformen sind deshalb so erfolgreich und zukunftssicher, weil es damit möglich, ist genau diesen Herausforderungen entgegenzuwirken und neue Möglichkeiten zu schaffen, von denen auch die IT-Abteilung enorm profitiert.

Doch besonders in der IT herrscht auch die größte Skepsis gegenüber Low-Code. Dies rührt aus dem historisch bedingten Kontrollverlust durch die sogenannte Schatten-IT, die vor allem in den Fachbereichen entsteht. Für dieses Bedenken gibt es aber keinen Grund, denn Low-Code Plattformen bieten beste Voraussetzungen für die Einhaltung der IT-Governance und somit die 100 prozentige Kontrolle über alle damit erstellten Anwendungen.

Das sagen IT-Verantwortliche und Professionals über Simplifier:

Wir haben mehrere Low-Code-Plattformen verglichen. Die Integration in das bestehende SAP-Ökosystem hat sich mit Simplifier einfacher gestaltet als mit anderen Lösungen.

Birgit Wellenreuther | Head of Business Application, Südzucker AG

Simplifier passt sehr gut in die Viessmann IT-Strategie, da wir auch zukünftig möglichst viele interne Anwendungen mit dem verwendeten UI5-Framework umsetzen möchten.

Andreas Schreiber | Head of GCP and Development, Viessmann IT Service

„Mit Simplifier war es möglich, eine App mit vollständiger Integration des vorhandenen SAP-Moduls in weniger als einem Tag umzusetzen und zeitnah live zu stellen.“

Heinz Plank | IT-Fachverantwortlicher SAP-PLM, Brückner Maschinenbau

Das müssen Sie tun

  • Klären Sie im Vorfeld etwaige Restriktionen, welche die Einführung einer Low-Code-Plattform erschweren oder gar unmöglich machen

  • Überarbeiten Sie die IT-Governance hinsichtlich der Berücksichtigung relevanter Schritte und Restriktionen für die Etablierung und den Einsatz einer Low-Code-Plattform

  • Stimmen Sie sich mit ihren Systemarchitekten ab, um ein Vorgehensmodell für eine nahtlose und problemlose Integration festzulegen

  • Definieren Sie notwendige Rollen und Rechte für alle relevanten Stakeholder, die beim Einsatz einer Low-Code Plattform involviert sind, um Risiken durch falschen Umgang zu minimieren

  • Machen Sie sich Gedanken über infrastrukturelle Themen wie Hosting, Deployment, Update- und Wartungsprozesse und klären Sie die Verantwortlichkeiten

Das haben Sie davon

  • Sie erhalten volle Kontrolle bei maximaler Umsetzungsgeschwindigkeit

  • Sie entwickeln schneller bei gleichzeitig mehr Konfliktfreiheit

  • Sie verbessern deutlich die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und nutzen das Prozesswissen der Fachbereichsmitarbeiter, um gewünschte Anwendungen gemeinsam und gemäß der Anforderungen umzusetzen

  • Sie erhöhen die Zufriedenheit der Mitarbeiter aus den Fachbereichen und Ihrer Kunden

  • Sie erleichtern die tägliche Arbeit in der IT und schaffen neue Freiheitsgrade

Alle Vorteile mit Simplifier für:

IT EntscheiderPro Developer

Weiterführende Informationen für die IT-Abteilung

Auswirkungen für Ihre Fachbereiche

Die Fachabteilungen eines Unternehmens profitieren zum Großteil vom Einsatz einer Low-Code-Plattform. So sind es die Mitarbeiter der Fachabteilung die mit Hilfe der neuen Technologie in Zukunft die Digitalisierung vorantreiben, indem sie selbstständig tatsächlich benötigte die Applikationen erstellen.

Zudem erhalten die Fachbereichsmitarbeiter die Möglichkeit selbst Innovationen voranzutreiben. Das hilft Unternehmen langfristig ihre Digitalisierungsstrategie schneller umzusetzen, neue Geschäftsmodelle zeitnah zu etablieren und gesetzte Ziele früher zu erreichen.

Das sagen Fachbereichsverantwortliche und -mitarbeiter über Simplifier:

Simplifier befähigt uns als Fachbereich UI5-Apps für unser Werk mit Shopfloor- und SAP-Integration in kürzester Zeit bereitzustellen. Mein Team konnte selbst ohne Programmierkenntnisse in wenigen Tagen integrierte Apps erstellen.

Sebastian Grimm | Head of Operational Excellence, Siemens AG

„Wir haben nach einer Technologie gesucht, mit der wir interne wie auch externe Prozesse vollständig digitalisiert abbilden und dabei einer klaren Softwarearchitektur folgen können, was wir mit Simplifier gefunden haben.“

Jochen Ganz | Leitung New Business & Innovation, WEINIG Gruppe

„Durch die ganzheitliche Netzportal-Lösung, die auf Basis der Low-Code-Technologie Simplifier umgesetzt wurde, sind wir in der Lage, den Netzanschlussvorgang planerisch und kaufmännisch vollständig digital zu bearbeiten.“

Karl-Heinz Kasel | Leiter Kundenanschluss, SWO Netz GmbH

„Das entscheidende Kriterium bei der Wahl einer Plattform war die starke SAP-Expertise von Simplifier, da KHS sehr SAP-zentriert ist. Wir brauchten dringend einen Plattformanbieter, mit dem wir uns nativ in der SAP-Welt bewegen können.“

Torben Brill | Projektleiter, KHS Gruppe

Mit Simplifier als Basis fällt es uns leicht, iterativ neue App-Funktionen zu entwickeln und Anpassungen aufgrund von Kundenfeedback zeitnah und ohne großen Aufwand umzusetzen.

Elisa Oberdorf | Portfoliomanagement Digital Business, WEINIG AG

Das müssen Sie tun

  • Identifizieren Sie den Bedarf innerhalb der einzelnen Abteilungen und legen Sie die Anforderungen für den Einsatz einer Low-Code-Plattform fest

  • Sammeln Sie Ideen für mögliche Use-Cases, die Sie innerhalb der nächsten 12 Monate benötigen und die mit Low-Code umgesetzt werden sollen

  • Bestimmen Sie geeignete Kandidaten innerhalb der Fachbereiche, die sich als App-Builder eignen und zeitnah im Citizen Development Team eingesetzt werden können, um die Applikationserstellung in den Fachbereichen konsequent voranzutreiben

  • Fördern Sie die Motivation und verändern Sie das digitale Mindset der Mitarbeiter in den Fachbereichen, um entsprechende Anforderungen in Zukunft selbst umzusetzen

Das haben Sie davon

  • Sie erreichen die Ziele Ihres Fachbereichs noch schneller

  • Sie setzen das vorhandene Prozess-Know-How direkt in Applikationen um

  • Sie erhöhen die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter

  • Sie befreien sich von lähmenden Abhängigkeiten

  • Sie vereinfachen die tägliche Arbeit in Ihrem Fachbereich

  • Sie erhöhen die Chancen mit neu geschaffenen Innovationen zum Treiber der Digitalisierung zu werden

Alle Vorteile mit Simplifier für:

Business EntscheiderFachbereichsmitarbeiter

Weiterführende Informationen für die Fachbereiche

Gehen Sie den nächsten Schritt

Vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen Termin

Einen persönlichen Termin vereinbaren

Bitte stellen Sie sich selbst folgende Fragen:

  • Hat ihr Unternehmen mehr als 500 Mitarbeiter?
  • Benötigen Sie mind. 3 Business-Anwendungen?

Können Sie diese Fragen mit JA beantworten?
Dann lassen Sie uns in einen Termin folgende Themen besprechen:

  • Was sind Ihre Herausforderungen im Digitalisierungsprozess?

  • Wie lassen sich Ihre Business Values (Time-to-Market, ROI, usw.) mit Simplifier deutlich steigern?

  • Welche Unternehmen setzen Simplifier ein und was konnten diese damit erreichen?

  • Kurze Einführung in Simplifier sowie einen Ausblick auf die nächsten Schritte