In unseren vorherigen zwei Blogbeiträgen zum neuen Release 6.0 gab es bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die spannenden neuen Funktionen. Unser CTO Christian Kleinschroth stellt drei Highlights nun etwas ausführlicher vor und zeigt vorab, wie diese im Simplifier Update am 31.01.2021 aussehen.

(Lesezeit: Ca. 4 Min.)

Laut einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom sind derzeit rund 86.000 Stellen für IT-Fachkräfte unbesetzt, was zur Folge hat, dass die meisten IT-Abteilungen in Unternehmen mit den aufkommenden Digitalisierungsanforderungen enorm überlastet sind. Um die digitale Transformation in Unternehmen voranzutreiben, wird es daher zunehmend wichtiger, auch Mitarbeiter aus den Fachbereichen, bei denen das Prozess Know-How liegt, in den Digitalisierungsprozess einzubeziehen und sie mithilfe von Low-Code-Entwicklungstools dazu zu befähigen, die Erstellung digitaler Lösungen zu unterstützen. Diesen sogenannten Citizen Developern prognostizieren sowohl die Marktanalysten von Forrester als auch von Gartner enormes Potenzial bei der Mitgestaltung der digitalen Transformation. Denn der Einsatz einer Low-Code-Plattform kann den zumeist nur begrenzt vorhandenen Ressourcen innerhalb der Unternehmens-IT zumindest teilweise entgegenwirken, insofern die Befähigung von Citizen Development Teams zur Nutzung einer solchen Plattform auch gelingt.

Um diese Entwicklung zu unterstützen und die Applikationsentwicklung auch für Low- und No-Coder noch einfacher zu gestalten, wurde in den letzten sechs Monaten bei Simplifier intensiv an dem neuen Release gearbeitet. Die wichtigsten Power Features des Release 6.0 stellt CTO Christian Kleinschroth in diesem Blogbeitrag vor.

„Das neue Look and Feel bietet Einsteigern einen einfacheren Zugang zum Simplifier, unterstützt durch die neuen Assistenten können Citizen Developer eine komplett fertige App in unter 5 Minuten erstellen und die Ladezeiten im Processdesigner wurden deutlich verringert und damit die Performance um satte 80 Prozent gesteigert.“

Christian Kleinschroth
CTO

Welche Highlights sind zu erwarten?

Hervorzuheben sind vor alle das frische, neue Design, intelligente Assistenten und der Simplifier Marketplace: Laut Christian Kleinschroth lag der Fokus beim Release 6.0 in jeder Hinsicht auf der Optimierung der Benutzerfreundlichkeit der Plattform. Mit den neuen Power Features gibt Simplifier den Unternehmen ein optimales Tool an die Hand, um ein strategisches Citizen Development aufzubauen und bei der Umsetzung zu unterstützen.

Neues Look&Feel für mehr Benutzerfreundlichkeit

Um den Prozess von der App-Idee zur fertigen Umsetzung für bisherige Anwender und Einsteiger zu beschleunigen, hat sich das Look&Feel der Simplifier-Plattform im Release 6.0 stark verändert:

Im neuen Dashboard sind auf einen Blick alle wesentlichen Funktionen zu finden, es wirkt insgesamt übersichtlicher und aufgeräumter. Im Menü an der Seite sind alle zentralen Funktionen aufgelistet, sodass sich neue Applikationen, Konnektoren oder Business-Objekte schnell erstellen lassen. Darüber hinaus verfügt das Dashboard über neue Community-Elemente, wie etwa den Marketplace, Release Notes oder das Community-Forum. Die Aufteilung von Applikationen in „Projekte“, denen sich bestimmte Inhalte zuordnen lassen, sorgt zudem für mehr Übersichtlichkeit.

Der Fokus auf der Benutzerfreundlichkeit wird auch durch die überarbeitete Widget-Groups-Ansicht deutlich. Die über 50 vorgefertigten Design-Elemente (Widgetgruppen) sind im neuen Release in Form von Icons dargestellt. Der Anwender erkennt dadurch sofort, welche Elemente er für sein Mockup nutzen möchte und kann diese direkt per Drag&Drop in sein Screendesign integrieren.

Der Process-Designer hat ebenfalls eine neue, frische Optik, wodurch die Prozesse noch einfacher lesbar sind. Doch nicht nur das Look&Feel, sondern auch die Performance hat sich verbessert: Die Ladezeiten der Prozesse wurden deutlich verringert, wodurch die Performance mit dem neuen Release um satte 80 Prozent gesteigert werden konnte.

Da am Ende für ein App-Design auch Testdaten benötigt werden, haben wir den Datenbank-(DB)-Designer um einen DB-Editor erweitert. Hat ein Anwender also eine Datenbank erstellt oder importiert, ist es ab sofort möglich, neue Testdaten anzulegen oder bestehende Daten zu verändern.

Intelligente Unterstützung durch App-Assistenten

Durch Künstliche Intelligenz (KI) sollen Applikationen künftig größtenteils automatisiert erstellt werden – ohne dass ein Entwickler eingreifen oder programmieren muss. Erste Ansätze von KI finden sich auch im Simplifier Release 6.0 in Form der neuen Assistenten. Diese führen den Anwender Schritt für Schritt durch die Einzelprozesse der App-Entwicklung. Nach den Worten von Christian Kleinschroth können Citizen Developer oder Simplifier-Einsteiger damit eine komplett fertige Applikation in weniger als fünf Minuten erstellen. Darüber hinaus bieten die intelligenten „Helferlein“ auch eine erhebliche Zeitersparnis für Pro-Coder, die sich dadurch schnell mit der Plattform vertraut machen und Applikationen auf Basis von Datenbanken bequem bauen können.

Synergieeffekte im neuen Marketplace

Außerdem verfügt das Release 6.0 über einen komplett neuen Menüpunkt: den Simplifier Marketplace. Hier sind bald zahlreiche App-Templates und ‚ready-to-use‘-Konnektoren zu finden – vorerst bietet der Marketplace den Zugang zu SAP-Konnektoren sowie Konnektoren zur Microsoft- und Google-Welt. Diese lassen sich per Download in Simplifier importieren und nutzen. Derzeit wird ein Großteil der auf Low-Code basierenden Applikationen noch immer von der IT-Abteilung entwickelt und bereitgestellt. Durch den Zugriff auf vorgefertigte Module sparen die Pro-Coder deutlich Zeit ein, was der agilen Softwareentwicklung zugutekommt. Aber auch Citizen Developer können Synergieeffekte nutzen, um die Applikationsentwicklung noch einfacher zu gestalten. Darüber hinaus gibt es auf der Simplifier-Community-Seite zu vielen Marketplace-Inhalten eine ausführliche Dokumentation. Der Marketplace ist ein Power Feature im Release 6.0, das mit Hilfe der Simplifier-Partner und -Community Stück für Stück um neue Vorlagen erweitert wird.

Doch das ist längst nicht alles

Neben den genannten Features wurden im Release 6.0 noch einige weitere Funktionen integriert und bestehende ausgebaut. Mehr Details dazu findet Ihr ab dem 31. Januar 2021 in unseren Release Notes.

Nur noch einige Tage warten, dann geht das neue Release live. Wir informieren Euch offiziell, sobald ihr auf der neuen Version arbeiten könnt.

Das Simplifier Team

Machen Sie eine Live-Tour

Evaluieren Sie mit uns, wie Simplifier Ihre Business vorantreiben kann.

Evaluieren Sie Simplifier

Testen Sie Simplifier kostenfrei

Testen Sie oder Ihre Entwickler unseren neuen Release gründlich.

Testen Sie Simplifier