Seit drei Jahren wurden bei den IT-Awards die begehrtesten Low-Code Anbieter gek├╝hrt und Simplifier steht zum dritten Mal in Folge auf dem Siegertreppchen – eine tolle Erfolgsserie vom Low-Code Hersteller aus W├╝rzburg.

Bereits zum sechsten Mal haben die Leser der ÔÇ×Insider-PortaleÔÇť der Vogel Medien GmbH abgestimmt, welche Unternehmen den begehrten IT-Award in ihrer jeweiligen Kategorie erhalten. Die Kategorie Low-Code wurde erst vor drei Jahren aufgenommen und Simplifier hat es auch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, wieder unter die drei besten oder vielmehr beliebtesten Low-Code-Anbieter geschafft: Wir haben Gold geholt und freuen uns sehr dar├╝ber!

Platin ging diesmal an einen unseren gro├čen Wettbewerber (Outsystems), der ebenfalls wie wir bei den letzten beiden IT-Awards in der Kategorie Low-Code vertreten war. Somit teilen wir uns seit Beginn an das Siegertreppchen. Das liegt vor allem daran, dass beide Unternehmen ├Ąhnliche, erfolgversprechende Ans├Ątze verfolgen: eine Low-Code-Plattform f├╝r die einfache Anwendungsentwicklung mit guter Tool-Unterst├╝tzung f├╝r Citizen Developer und Einbeziehung der Fachbereiche. Unser im Juni gelauchtes, aktuelles Release 5.5 ist daf├╝r das beste Beispiel: Durch die benutzerfreundlicheren Vorlagen und extrem leicht zu bedienende Werkzeuge ist die Anwendungserstellung noch einfacher geworden und eignet sich damit auch f├╝r User ohne Programmierkenntnisse ÔÇô Stichwort No-Code.

Was uns vor allem unterscheidet, sind im direkten Vergleich das genutzte Framework, die Branchenorientierung und die technologische Spezialisierung. W├Ąhrend unser Wettbewerber fr├╝her haupts├Ąchlich im Finanzsektor unterwegs war, kommen wir kundenseitig eher aus dem Manufacturing und dem Energieversorger-Bereich. Entsprechend unterschiedlich war die Ausrichtung bei der bei der Entwicklung der Low-Code-Plattform. Inzwischen agieren beide Plattformen Branchenunabh├Ąngig. Dabei bietet Simplifier eine besonders hohe technologische Flexibilit├Ąt ÔÇô etwa durch die vereinfachte und standardisierte Integration auf Topfloor- sowie auf Shopfloor-Ebene sowie bei der Auswahl der unterst├╝tzten Endger├Ąte. Welche L├Âsung die passendere ist, h├Ąngt also im Wesentlichen von den konkreten Anforderungen des Kunden ab. Braucht er zum Beispiel eine umf├Ąngliche SAP-Integration und gleichzeitig Applikationen, die Maschinendaten auslesen k├Ânnen, dann d├╝rfte er mit Simplifier aufgrund unserer Spezialisierung bestens bedient sein.

Ob Platin oder Gold ÔÇô entscheidend ist: Wann immer der Begriff Low Code auftaucht, werden wir genannt und das sehr oft in einem Atemzug mit unseren gro├čen Wettbewerbern. Und genau darauf kommt es an.

„Dass wir mittlerweile so bekannt in der Branche sind, verdanken wir unserer modernen Low-Code-Technologie, aber nat├╝rlich auch unserer Community, unseren Kunden und unseren Partnern. Ohne deren Unterst├╝tzung w├Ąre dieser tolle Erfolg nicht m├Âglich. In Zukunft wollen wir daher weitere Low-Code begeisterte Kunden und strategische Partner hinzugewinnen, die mit Hilfe unserer Low-Code-Plattform schnell und unkompliziert individuelle L├Âsungen entwickeln.“ so Erik Hufeld, Head of Marketing bei Simplifier.

Zudem hat Simplifier auch ein hervorragendes Partnerprogramm, um den Einstieg in Low-Code-Development f├╝r potenzielle Partner so einfach wie m├Âglich zu machen.

Und last but not least, ganz besonders m├Âchten wir uns auch bei dem hervorragenden Simplifier-Team bedanken, dass hinter unserer Low-Code-Technologie steckt. Sie alle haben den Grundstein f├╝r unseren Erfolg gelegt! VIELEN DANK –┬á liebes Simplifier Team!