Project Description

Corona Status-Handling

Echtzeit-Überblick zu 3G-Regelungen im Unternehmen

Die Applikation im Detail

Wofür benötige ich diese Applikation?

Die pandemische Lage stellt Unternehmen über alle Branchen hinweg vor Herausforderungen. Insbesondere in Betrieben, in denen die Mitarbeiter anwesend sein müssen, ist ein lückenloser Überblick essentiell, um den Schutz von Mitarbeitern und Besuchern zu gewährleisten. Gleichzeitig stellt die Situation Unternehmen vor logistische Herausforderungen, die mit einer digitalen Anwendung leicht gelöst werden können:

  • Aufwendige Verwaltung der Nachweise
  • Lückenhafte Dokumentation und unvollständiger Überblick
  • Zeitversetzte Erfassung der Ergebnisse und Statusupdates

Kunde

  • Bischof + Klein
    Hersteller von flexiblen Verpackungen

  • Mitarbeiter: 2.500  – 10.000

  • Hauptsitz: Lengerich, Deutschland

  • Nutzer: Mitarbeiter an Empfang/Pforte (Ausgabe), Besucher und Mitarbeiter
  • ERP: SAP

Beschreibung der Applikation

Anfangs war das Ziel, Corona-Fälle durch die Ausgabe von Selbsttests frühestmöglich zu identifizieren und somit die Mitarbeiter zu schützen. Dies erfolgte ergänzend zu PCR-Tests durch die Gesundheitsverantwortlichen der Bischof + Klein Gruppe. Die entwickelte App vereinfachte die Administration der Ausgabe, in dem sie die Datenlage über die Anzahl des ausgegebenen Tests und die Auslastung der Ausgabestellen in Echtzeit und zentral bereitstellte.

Nach der Einführung der 3G-Pflicht am Arbeitsplatz erfolgte innerhalb einer Woche eine Weiterentwicklung der Anwendung, sodass die Vorgaben des Betrieblichen Infektionsschutzes effizient erfüllt werden können. Beim Einstempeln erfolgt automatisch ein Abgleich der Anwesenheitsmeldungen in SAP und des Impf- bzw. Teststatus – so können in kritischen Situationen entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Personen, die regelmäßig einen Test vorlegen müssen, werden in einer gesonderten Übersicht erfasst, damit keine Testvorlage versäumt wird. Mitarbeiter, die einen 2G-Nachweis haben, können im System hinterlegen lassen. Der jeweilige Vorgesetzte nutzt für den Zugriff auf die Anwendung seinen gewohnten Single Sign on für SAP oder Microsoft AD und kann so jederzeit bequem Daten einpflegen und Updates einsehen.

Dies wird durch die Integration in SAP sowie die zentrale Datenbank ermöglicht. Durch die Applikation werden die vorhandenen Ressourcen optimal genutzt und die Mitarbeiter bestmöglich geschützt. Das Ergebnis ist ein repräsentatives Bild der Lage, das als Frühwarnsystem fungiert. So kann die Bischof + Klein Gruppe im Ernstfall geeignete Maßnahmen frühzeitig ergreifen.

Bei der Erstellung und Implementierung war Zeit ein entscheidender Faktor. Die Plattform von Simplifier konnte bereits bei der Entwicklung der Anwendung zu einer signifikanten Zeitersparnis beitragen, durch sofort nutzbare Schnittstellen-Templates zu SAP und SQL, den einfachen und schnellen Roll-Out für Desktop, Android, IOS, Smartphone, Tablet über den Mobile Client sowie die Möglichkeit die Anwendung jederzeit den Bedürfnissen entsprechend zu erweitern und anzupassen.

Integrierte Systeme

Funktionen der Applikation

Entdecken Sie weitere Use Cases

Bitte Branche wählen:  

Fragen zu dieser Applikation?
Bitte schreiben Sie uns.